Skip to main content

Klingenrasierer mit Armverlängerung

Die Klingenrasur gehört zu den beliebtesten Haarentfernungsmethoden überhaupt. Mit einer speziellen Armverlängerung lassen sich die Rückenhaare auch per Klinge ohne fremde Hilfe entfernen.

In diesem Artikel wird auf die Vor- und Nachteile der Klingen- bzw. Nassrasur eingegangen, und spezielle Rückenrasierer mit Armverlängerung vorgestellt.

  • Der große Vorteil der Nassrasur liegt in der Sauberkeit des Schnitts. Im Vergleich zum elektrischen Rasierer ist die Rasur gründlicher.  Die Nassrasur schneidet nämlich das Haar sehr nahe an der Hautoberfläche. Die Haut fühlt sich in der Folge glatter an.
  • Die Nassrasur hält länger an als die Elektrorasur. 
  • Die Nassrasur ist auch schonender für die Haut. Denn zur Vorbereitung wird Rasierschaum oder Rasiergel benutzt, der die Rasierklinge besser gleiten lässt.
  • Nassrasier sind in der Regel (deutlich) günstiger als elektrische Rasierer.

Nachteile der Nassrasur

  • Bei der Nassrasur ist das Verletzungsgefahr deutlich höher als bei der Elektrorasur. Eine Unachtsamkeit kann da leicht zu einer Schnittverletzung führen. Dies sollte allerdings für den wahren Mann kein echter Hinderungsgrund sein 🙂 Wer mit der gebotenen Sorgfalt an die Sache geht, sollte die Nassrasur verletzungsfrei überstehen.
  • Mit der Nassrasur sind Folgekosten verbunden. Rasierklingen müssen regelmäßig erneuert werden. Denn stumpfe Rasierklingen schneiden die Haare nicht, sondern reißen sie eher aus. In der Folge können neben Rötungen auch Hautirritationen und Pickel entstehen.
  • Die Nassrasur hält nicht so lange an wie andere Haarentfernungsmethoden (Waxing, Sugaring, Epilation).
  • Für die Nassrasur muss man mehr Zeit als für die Trockenrasur einplanen.

Worauf bei einem Nassrasierer für den Rücken achten?

Natürlich kann ein gewöhnlicher Rasierer, den man für das Gesicht nutzt, auch für die Rückenrasur genutzt werden. Allerdings kann man die Rasur nicht gänzlich alleine durchführen. Mit Hilfe eines Spiegels kann man zwar die Haare an Schulter und Nacken entfernen. Aber spätestens bei den den Haare, die tiefer im Rücken liegen, ist man auf eine zweite Person angewiesen.

Wer seinen Rücken ohne fremde Hilfe rasieren möchte, benötigt dazu einen speziellen Rückenrasierer. Dessen zentraler Bestandteil ist eine Armverlängerung, um den ganzen Rücken mit der Rasierklinge erreichen zu können.

Worauf man beim Kauf eines solchen Rasierer im allgemeinen und im speziellen achten muss, wird nachfolgend erläutert.

  • Armverlängerung: Aus welchem Material ist die Verlängerung beschaffen? Ist sie stabil und robust? Kann sie konkav und konvex benutzt werden? Passt sie sich der Rückenform an? Gibt es auch eine Armverlängerung für einen Schwamm, um Rasierschaum einfacher auf den Rücken aufzutragen? 
  • Rasierhalterung: lässt sich die Rasierhalterung verstellen? Liegt sie die stabil und ohne Wackler bei der Rasur?
  • Rasierklingen: welche Rasierklingen sind kompatibel d.h. können in die Rasierhalterung bzw. -vorrichtung benutzt werden? Einwegklingen? Mehrwegklingen? Welche Marken Klingen werden unterstützt?
  • Reinigung: Lässt sich der Nassrasierer einfach reinigen?

Auf dem Markt sind recht unterschiedliche und originelle Modelle verfügbar. Die beliebtesten Modell werden nachfolgend kurz vorgestellt.

Easy-Raze: origineller Rückenrasierer mit Armverlängerung

Der Easy-Raze Rückenrasierer erlaubt das problemlose Rasieren an schwer erreichbaren Körperstellen. Dazu gehört zweifellos auch der Rücken.

Das Kernstück des Easy-Raze ist ein thermoplastisch verformbarer Bügel, der konkav und konvex benutzt werden kann.

Die Rasierhalterung ist so konstruiert, dass sie alle gängigen Nassrasierer aufnehmen kann.

Der ergonomische Griff und das Zusatzmaterial [Einschäumpinsel,3-Klingen-Schwingkopfrasierer] machen den Easy-Raze zu einem kompletten Rückenrasursystem.

BAKBLADE 2.0 - Schulter- und Rückenrasierer mit Drei-Klingen-Kopf

BAKBLADE 2.0 Rücken- und Körperrasierer mit patentierter Doppelklingen-Technologie

29,95 € 39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. August 2020 12:30
Bei Amazon Kaufen*

Der Bakblade 2.0 ist ein Premium Körperrasierer, der speziel für den Schulter- und Rückenbereich entwickelt wurde.

Der Rückenrasierer besteht aus einem 40 cm langen Griff, der ergonomisch geformt und verstellbar ist.

Die USP des Bakblades ist die patentierte DryGlide Klingentechnologie. Dabei handelt es sich um ein effizientes Dreifachklingensystem mit 9 cm breiten Klingen. Diese verfügen über eine Zahnstruktur, die die Haut vor Schnittverletzungen schützt.

Der Bakblade kann sowohl für die Trocken- als auch Nassrasur eingesetzt werden.

Der Klingenkopf lässt sich vom Griff entfernen. Dadurch lassen sich Körperpartien wie Brust oder Nacken einfacher rasieren.

 

Liberex: Verstellbarer Rückenhaarentferner mit 3 Rasierklingen

Sehr langer Griff:

Der Liberex Rückenrasierer besteht aus einem ergonomischen Griff mit einer Länge von 45,7 cm, der ausziehbar ist und in verschiedenen Längen einrastet. Damit wird gewährleistet, dass auch wirklich jeder Bereich des Rücken erreichbar ist.

Abnehmbarer flexibler Rasurkopf:
Der flexible Klingenkopf folgt beim Rasieren den Konturen des Rückens und der Schulter. Auf diese Weise kann die Klinge die Haut im geeigneten Winkel berühren und die Rasur gründlich und angenehm erfolgen. Der Rasurkopf lässt sich vom Griff entfernen und man kann damit die Haare an anderen Körperpartien entfernen.

Breite Rasierklingen:

Dieser Rückenrasierer ist mit 8,9 cm langen Klingen ausgestattet. Damit lassen sich große Flächen und längere Haare schnell rasieren. Der Sicherheitsschutz verhindert dabei Schnitte und Rasurbrand.  Im Lieferumfang sind drei Ersatzklingen kostenlos enthalten. Diese könenn einfach ausgetauscht werden, indem das Rasierergehäuse ein- und ausgeschoben wird. Enthalten ist auch eine kleine Reinigungsbürste, die an der Unterseite des Geräts befestigt ist.

Geld-zurück-Garantie:
Der Hersteller gewährleistet eine 60-Tage Rückgabegarantie, wenn man das Produkt für ungeeignet hält.

Anicoll: verstellbarer Rückenrasierer

Der Anicoll Rückenrasierer besitzt einen längen-verstellbaren Griff. Er kann eine Länge zwischen 19,5 und 14,4 Zoll einnehmen, was zum Rasieren des Rückens völlig ausreichend ist.

Die Klinge und Ersatzklinge sind 12 cm breit. Der Griff ist ergonomisch geformt und liegt gut in der Hand.

Der Rückenrasierer kann aufgrund seiner Länge auch gut zum Entfernen der Beinhaare benutzt werden.

Das Preis-Leistungsverhältnis des Anicoll Rückenrasierers ist – im Vergleich zu den den Mitbewerbern – durchaus ansprechend.

Sleec Multishaver: klappbarer und langer Griff für handelsübliche Nassrasierer

Der Sleec Multishaver besteht aus einem klappbaren, langen Designgriff. Damit lässt sich jede Körperstelle problemlos erreichen. Auch für die Rückenrasur – ohne fremde Hilfe – ist er optimal geeignet. 

Der Griff besteht aus glassfaservertärktem (GFK) Kunststoff. Er ist anatomisch geformt und besteht aus seinem gummierten Griffbereich für eine sichere Kontrolle der Rasur auch an schwierigen Körperstellen.

Der Klappgriff verfügt über eine spezielle Klemmung, in der man die Nassrasierer gängiger Hersteller einklemmen kann.

Der Multishaver ist auch ein idealer Reisebgeleiter, da sich der Griff auf ein ideales Transportmaß (220 mm) einklappen lässt.

Laut Herstellerangaben wird das Produkt 100 % in Deutschland produziert.

Der Lieferumfang besteht aus dem einsatzbereiten Multishaver mit einem 3-Klingen Einwegrasierer (Markenrasierer).